1. Drucken Druckersymbol
  2. Schrift vergrößern   Schrift verkleinern
  1. Startseite
  2. Sitemap
  3. Impressum
  4. Datenschutz
  5. Kontakt

3 Monate Dialogstelle

Am 05. Juni 2020 nahm die Dialogstelle für Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung und deren Angehörige ihre Arbeit auf. Die Dialogstelle wurde durch den Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und die Landesbehinderten-  und -patientenbeauftragten Claudia Middendorf eingerichtet, um Streitigkeiten zu schlichten, die nach dem Corona-Lockdown bei der Ausgestaltung der Besuchsmöglichkeiten in den stationären Pflegeeinrichtungen und den Einrichtungen der Eingliederungshilfe aufkamen.

Bisher haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dialogstelle ca. 1000 Anfragen bearbeitet. Dabei ging es vor allem um die organisatorische Umsetzung der Besuchsregelungen und des Verlassens der Einrichtungen, um die Quarantäne-Regelungen sowie um die Durchführung und Kostenübernahme von Testungen.
Die Anrufenden berichteten, dass die Schließungen bzw. die spätere Teilschließung der Einrichtungen erhebliche gesundheitliche und insbesondere psychische Folgen für die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtungen gehabt habe. Besonders bei demenziell erkrankten Menschen habe die Einschränkung an sozialen Kontakten, Bewegung und Therapien zu einem beschleunigten und irreversiblen Verlust ihrer kognitiven und motorischen Fähigkeiten geführt. Daher steht aktuell der dringende Appell an die Einrichtungen im Mittelpunkt, die Häuser wieder vermehrt für Teilhabe- und Unterhaltungsangebote zu öffnen.

Die Grundlage für die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dialogstelle bilden die aktuelle Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO)) sowie die neuen Allgemeinverfügungen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen (CoronaAV Pflege und Besuche) und zum Schutz von Menschen mit Behinderungen und Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten (CoronaAV Eingliederungs- und Sozialhilfe).
Alle aktuellen Verordnungen, Allgemeinverfügungen und Erlasse finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW.

Die Dialogstelle steht Ihnen weiterhin unter folgenden Kontaktdaten für Ihre Fragen zur Verfügung:

E-Mail: dialogstelle@lbbp.nrw.de
Telefon: 0211 / 855 4780
Öffnungszeiten: 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Signet NRW inklusiv und Portal NRW informierBar

Alle Informationen zum Signet

Aktualisierter Wegweiser des Patientenbeauftragten NRW online!

Alle Informationen zum Patientenwegweiser